Alle Fachinformationen

Neue Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung: supPort Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung

Die Robert Bosch-Stiftung hat im Themenbereich Gesundheit eine neue Förderung ausgeschrieben. Die Ausschreibung richtet sich an Kommunen, Wohlfahrtsverbände, medizinische Versorgungs- und Gesundheitszentren, Ärztenetze und ähnliche Einrichtungen, die bereits damit begonnen haben, ihre Patientinnen und Patienten in regionaler Zusammenarbeit zu versorgen und diese Arbeit weiterentwickeln wollen. Unter dem Titel „supPort – Auf dem Weg zu Patientenorientierten Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ soll ein weiterer Beitrag dazu geleistet werden, die Gesundheitsversorgung zukunftsfähig zu gestalten und den neuen Herausforderungen - wie beispielsweise dem demografischen Wandel, der Veränderung im Krankheitsspektrum und der Digitalisierung - zu begegnen.

Mit „supPort- Auf dem Weg zu Patientenorientierten Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ wird das bereits bestehende Programm „PORT – Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“, das 2015 von der Robert Bosch Stiftung ins Leben gerufen wurde, ergänzt und der Kreis derjenigen erweitert, die sich für die PORT-Idee der multiprofessionellen Zusammenarbeit einsetzen. Bis zu acht ausgewählte Initiativen können eine zweijährige Förderung in Höhe von bis zu 100.000 Euro erhalten. Grundlage der Förderung ist das nachweisbare Interesse, das eigene Versorgungsmodell im Sinne eines PORT-Zentrums weiterzuentwickeln. Aktuell wird bereits an fünf Standorten in der Bundesrepublik die Entwicklung lokaler, inhaltlich umfassender, exzellenter Gesundheitszentren, die die Primär- und Langzeitversorgung in einer Region abdecken, gefördert.

Die aktuelle Ausschreibung soll dazu beitragen, die ambulante Gesundheitsversorgung auch qualitativ weiterzuentwickeln und an neuen Maßstäben auszurichten.

Bewerbungen für „supPort“ sind bis zum 14.09.2017 bei der Robert Bosch Stiftung möglich. Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier als pdf-Dateien, weitere Informationen über folgenden Link: www.bosch-stiftung.de/supPORT

supPORT_Flyer_Ausschreibung.pdfsupPORT_Flyer_Ausschreibung.pdfAusschreibung_Begleitbrief_supPORT.pdfAusschreibung_Begleitbrief_supPORT.pdf


Unsere nächste Veranstaltung

16.08.2017 10:30
Bestimmte Zielgruppen in der Arbeitsmarktförderung erfordern besondere Handlungsstrategien. Relativ losgelöst von neuen politischen Entscheidungen, die nach der Bundestagswahl getroffen werden, gibt es in der Praxis hier längst einen großen Handlungsdruck. Bereits getroffene politische Entscheidungen wirken in die Zukunft hinein. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Paritätische Gesamtverband am 16. August 2017 in Berlin eine Fachtagung mit dem Titel „Es darf etwas Besonderes sein – Arbeitsmarktförderung für spezielle Zielgruppen“.
  Ort: BFS-Konferenzzentrum Centre Monbijou

S
U
B
M
E
N
Ü