Pressemeldungen

Armutskongress am 27. und 28. Juni 2017 in Berlin

Einladung Pressegespräch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 27. und 28. Juni treffen sich im zweiten Jahr in Berlin Expertinnen und Experten, die sich dem Thema Armut widmen – weil sie persönliche Erfahrungen gemacht haben und/oder sich sozialpolitisch, wissenschaftlich, wirtschaftlich oder journalistisch engagieren. Die Konferenz will zeigen, dass eine Gesellschaft ohne Armut machbar ist und was sich ändern muss, um dieses Ziel zu erreichen– von Hartz IV, über die Steuerpolitik bis hin zur Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens.

In einem Pressegespräch möchten Sie

Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbands

Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes

Barbara Eschen, Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz

darüber informieren, welche Impulse von der Konferenz ausgehen sollen:

Dienstag, 27. Juni, 12.45 Uhr, Saal Lounge im Foyer

Langenbeck-Virchow-Haus

Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin

Wir würden uns freuen, Sie zum Pressegespräch und zum Armutskongress begrüßen zu können. Ihre Anmeldung per email hilft uns bei der Planung: armutskongress@paritaet.org

Das Programm der gesamten Tagung finden Sie hier www.armutskongress.de/armutskongress-2017/programm/

Pressekontakte:

für den Paritätischen Gesamtverband:
Janina Trebing, 030/24636 346, armutskongress@paritaet.org

für den DGB:
Marion Knappe, 030/24060 583, marion.knappe@dgb.de

für die Nationale Armutskonferenz:
Lena Högemann, 030/82097 110, Hoegemann.L@dwbo.de

Mit freundlichen Grüßen

Janina Trebing


Pressekontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailGwendolyn Stilling
Tel.: 030|24636-305
Fax: 030|24636-110

Pessemeldungen abonnieren

Wenn sie unsere Pressemeldungen bereits abonniert haben und Ihre Angaben ändern oder löschen wollen, klicken Sie bitte hier.

S
U
B
M
E
N
Ü